„This year’s been kind of scary…“

„Down here on Earth this year’s been kind of scary and now we walk into the great unknown“
~ Oh Holy Night (Bastille) ~

 

Januar bis März 2016
2016 zum ersten Mal getan?
Als Ausbilderin angefangen.
München besucht (und Anne ♥).
An Weiterbildung teilgenommen.
Hilfe einer Psychiaterin in Anspruch genommen.
Firmenweihnachtsfeier.

2016 nach langer Zeit wieder getan?
Ins Theater gegangen (erstes Mal seit 2007 oder so?)

2016 leider gar nicht getan?
Schwimmen.
Wohnung weihnachtlich dekorieren.

April bis Juni 2016
Lieder des Jahres?
Down – Woods of Birnam (Mein Lied 2016. Kennt ihr das, wenn euch ein Lied zumindest in einer Lebensphase komplett aus der Seele spricht? Genau. Das.)
I’ll Call Thee Hamlet – Woods of Birnam & Woods of Birnam – Woods of Birnam (generell nahezu alles von den Woods! Das Konzert war toll und die Theateraufführungen von Hamlet erstmal <3)
Reminder – Moderat (das Lied verbinde ich irgendwie vom Stil her sehr mit der Comicreihe „The Wicked + the Divine“)
Make A Shadow – Meg Meyers (Powersong für dieses Jahr)
Heathens – Twenty One Pilots & Stressed Out – Twenty One Pilots (das Album „Blurryface“ was praktisch meine Musik den halben Sommer über)
Wolves Without Teeth – Of Monsters and Men & Slow Life – Of Monsters and Men (das gesamte „Beneath the Skin“-Album ist so viel Liebe!)
Fake It – Bastille & Send Them Off – Bastille (Zum Konzert hatte ich es leider nicht geschafft, aber dafür das Album „Wild World“ hoch und runter gehört)
Oh Holy Night – Bastille (diesjähriges liebstes Weihnachtslied ♥)

Bücher des Jahres?
„The Hidden Oracle (Trials of Apollo 1)“ von Rick Riordan (gefiel mir definitiv besser als der erste Magnus Chase Band)
„Harry Potter and the Cursed Child“ von J.K.Rowling, John Tiffany, Jack Thorne (nicht unbedingt soooo super, aber es hat trotzdem für mich dieses Jahr mit geprägt)
„Kitchen“ von Banana Yoshimoto
„Red Queen“ von Victoria Aveyard (ich stecke gerade im zweiten Band, aber bisher gefällt mir die Reihe ganz gut)
An sich habe ich dieses Jahr mehr Comics gelesen als Bücher, aber ich finde das nicht unbedingt schlimm. Mal sehen, was 2017 an Geschichten bringt 🙂

Comics/Mangas des Jahres?
Black Orchid, The Wicked + The Divine, Monstress (SO SO GUT!), Paper Girls, Morning Glories, Saga, Winter Soldier, Captain America: Winter Soldier, Nimona
Tokyo Ghoul, Dimension W

Filme des Jahres?
Zoomania, Captain America – Civil War (mimimimi!), Star Trek Beyond, Doctor Strange (überraschenderweise), Fantastic Beasts (Newt ♥), Rogue One, Vaiana

TV-Serien des Jahres?
Over the Garden Wall, Gravity Falls, Tokyo Ghoul, Supergirl, Game of Thrones (Staffel 6 war schon ziemlich gut).
Stranger Things, Jessica Jones, Luke Cage, Daredevil (2. Staffel), Black Mirror (WOAH!), Gilmore Girls (auch wenn mich eine gewisse Hassliebe mit der Serie verbindet), The Walking Dead, Voltron – DANKE NETFLIX! :3
Außerdem Steven Universe – es hat mir dieses Jahr so viel gebracht („Here comes a thought~“)

Konzerte des Jahres?
Woods of Birnam auf der Sommerbühne in Leipzig. Ganz ganz viel Liebe für diesen Abend!

Juli bis September 2016
Erkenntnis des Jahres?
Hormone sind eine witzige Sache, und es ist unglaublich, was alles im Körper schief gehen kann, wenn da was mit diesen winzigen Stoffen nicht so ganz richtig funktioniert (ich liebe Biologie!).
Außerdem: Ich muss mein Verhalten ändern, so wie die letzten Jahre geht es nicht weiter, ich mache mich damit nur selbst kaputt. We will see…

Beste Idee/Entscheidung des Jahres?
Endlich dem Hausarzt von Problemen erzählen, um Hilfe zu bekommen. Und ich bekam sie auch 🙂

2016 war mit einem Wort?
Anstrengend.

Vorherrschendes Gefühl für 2017?
Veränderung.

Oktober bis Dezember 2016
V
orsätze für 2017?
Neue, größere Wohnung (Versuch 2).
Wieder richtig mit dem Zeichnen beginnen (wenn es mein Kopf zulässt).
Generell ein Ventil für die immer wieder auftretende Anspannung und Unruhe suchen.
Ausbildereignungsprüfung bestehen (oh je).
Konsequenter werden, wenn es darum geht, Zeit für mich zu nehmen und auch mal Dinge abzulehnen.
Mehr lernen, meine eigene Energie zu haushalten (was kann ich mir wann vornehmen, ohne mich zu ÜBERnehmen).
Neue Brille (nach 4 Jahren wird es Zeit).
Endlich wieder zum Zahnarzt trauen. :,D

Viele Ziele, aber es klingt alles schon machbar. Und wenn ich betrachte, wie viel ich dieses Jahr schon wieder gelernt habe (über mich selbst und allgemein) und was ich alles geschafft und erreicht habe, denke ich, ich werde zumindest einiges Ende 2017 von der Liste abhaken können 🙂

 

Auf in ein hoffentlich spannendes Jahr 2017, voller Erlebnisse, schöner Momente, toller Menschen und auch ruhigen, entspannten Phasen! ♥

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s