Bye bye, 2015!

01-04


2015 zum ersten Mal getan?
Job gefunden. Akt-Kurs besucht.

2015 nach langer Zeit wieder getan?
Umgezogen. Konzertbesuch.

2015 leider gar nicht getan?
Schwimmen.

05-08
Lieder des Jahres?
Au revoir – Mark Foster feat. Sido (Mein Aufbruchsstimmung-Umzugslied. Es passte da einfach perfekt zu meiner Gefühlslage)
Astronaut – Sido feat. Andreas Bourani (ich mag Sido eigentlich absolut nicht, aber das Lied ist irgendwie eines von denen, die mir direkt aus der Seele sprechen)
O/Fly On – Coldplay (ständig im Frühjahr gehört und dann auch noch während NaNo)
A Line in the Sand – Linkin Park (stellvertretend für fast alle Songs von LP, vor und nach Konzert rauf und runter gehört)
Yellow Flicker Beat – Lorde (Motivations- und Mutmachlied)
Smoke & Mirrors – Imagine Dragons & Dream – Imagine Dragons (generell das gesamte Smoke&Mirrors-Album)
The Beasts – Carpark North & 32 – Carpark North (Leider nicht zum Konzert geschafft, aber irgendwann hoffentlich)
Fallen – 30 Seconds To Mars (besonders Ende des Jahres verfiel ich wieder in eine 30STM-Phase, ups)

Bücher des Jahres?
„Nightrunner“-Reihe und „Tamír“-Trilogie von Lynn Flewelling, „The Martian“ von Andy Weir, „The Girls With All The Gifts“ von M. R. Carey (gut, ich bin noch nicht ganz durch ^^)
auch viele Comics: Ms. Marvel, Black Widow, DoctorWho (10 und 11)

Filme des Jahres?
Avengers 2: Age of Ultron, Victoria, Alles steht Kopf, Der Marsianer, Star Wars VII
Frankenstein-Theaterstück-Aufzeichnung im Kino

Konzerte des Jahres?
Linkin Park in Berlin ♥
und endlich mal wieder Nobody Knows live gesehen :3

TV-Serien des Jahres?
Letzte Staffel Hannibal (*schnief*), Sense 8, Marvel’s Daredevil, Marvel’s Jessica Jones, Steven Universe, iZombie, Agents of S.H.I.E.L.D., The Good Wife

09-12
Erkenntnis des Jahres?
Es ist okay, wenn ich nicht alles schaffe. Es ist okay, wenn ich manchmal aufgebe. Es ist okay, manchmal einen aussichtslos erscheinenden Kampf weiterzukämpfen.
Und monatelang ohne Internet zu sein ist wirklich wirklich mies!

Beste Idee/Entscheidung des Jahres?
Umzug nach Leipzig und Bewerbung auf eine Arbeitsstelle, für die ich eigentlich nicht geeignet war.

2015 war mit einem Wort?
Lehrreich.

Vorherrschendes Gefühl für 2016?
Ärmel hochkrempeln und Ordnung ins Chaos bringen wollen.

summary_of_art_2015_by_ashqtara-d9lwoaf

Vorsätze für 2016?
Mehr Zeit für mich einrichten.
Weniger zu Dingen zwingen lassen, die ich nicht will.
Mehr fremde Orte besuchen und vielleicht Menschen treffen. (HobbitCon? TimeLash? Anyone?)
Vielleicht nochmal umziehen (größere Wohnung).
Vielleicht einen Comic beginnen.
Weniger auf einmal vornehmen, damit ich wieder etwas schaffe.
Organisierter sein.
Mehr Keyboard spielen, zeichnen, fotografieren, spazieren gehen.

Advertisements

One thought on “Bye bye, 2015!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s