Colour Days #2

Heute also:

Orange

1 – Möhrenplüschi – Ist es nicht süß? :3 Bei IKEA in die Hände gefallen, an einen Insider-Cumberbatch-Witz gedacht, gekichert und mitgenommen. Wie gesagt, manchmal muss man einfach etwas verrücktes tun, und sei es auch nur etwas ganz kleines. ^^

2 – Intensiv Wärmebalsam von Kneipp – Salbe mit Arnika, die wunderbar durchwärmt. Überlebensnotwendig, da sich ganzg gern entweder mein rechter Arm vom zu vielen Zeichnen / Grafiktablettstifthalten in schmerzhafte Arbeitsverweigerung verabschiedet oder mir mein linker Arm (besonders Ellenbogen) das Aufliegen auf dem Tisch beim Arbeiten am Computer Übel nimmt. Der Wärmebalsam (wirklich „der“, fragt den Duden) ist dann einfach großartig, weil es wirklich sehr lange wärmt, den Schmerz lindert und nach ein paar Tagen Nutzung wieder alles in Ordnung ist.

3 – „Alterra: Die Gemeinschaft der Drei“ von Maxime Chattam – Erster Teil einer Trilogie aus dem leider viel zu schnell von uns gegangenen Pan-Verlag. Grob gesagt geht es darum, dass nach einem Sturm alle Erwachsenen verschwinden, stattdessen unheimliche Wesen herumschleichen und die Welt sich stark verändert, und um die drei Freunde Matt, Tobias und Ambre, die sich durch diese Welt schlagen. Ich mochte den ersten Teil sehr, bin aber leider noch nicht dazu gekommen, die weiteren Bände zu lesen (was auch daran liegt, dass ich den 3. Band noch nicht habe und er sehr schwer zu bekommen ist, da ja nicht mehr verlegt wird). Ich liebe auch die Covergestaltung mit dieser Schwerenschnittanmutung sehr – und kann daher nicht verstehen, wie der Knaur-Verlag bei der Neuauflage als Taschenbuch solch grausige 0815-Cover verwenden konnte. 😦

4 – „Neverwhere“ von Neil Gaiman – Gestoßen bin ich auf dieses Buch (deutscher Titel: „Niemalsland“) ja über das großartige Hörspiel der BBC  dazu, mit unter anderem James McAvoy, Natalie Dormer, Benedict Cumberbatch und Christopher Lee. Es geht um eine geheimnisvolle Welter unterhalb von London, außerhalb der Wahrnehmung der normalen Menschen. Door, die die Fähigkeit besitzt, sämtliche Türen ohne Schlüssel zu öffnen, wird von zwei hochgefährlichen Auftragsmödern verfolgt und begegnet Richard, einen normalen jungen Mann, der zufällig in die Welt von London Below stolpert. Das Buch liest sich sehr gut und sorgt mit seinen teils sehr skurrilen Charakteren und Begebenheiten dafür, dass einem beim Lesen nicht langweilig wird.

5 – „Kulla und die Wunschblume“ von Anne Pätzke – Die Kulla-Reihe und auch so ziemlich alles andere von Anne Pätzke ist für jeden ein Muss, der auf süße und fröhliche Geschichten und Bilder steht. Und auch wenn vielleicht Aufmachung und Stil an ein Kinderbuch denken lassen, so ist es keineswegs auf eine Altersgruppe festgelegt, die niedliche Story um das Hasenmädchen Kulla gefällt auch Älteren. :3

6 – Schockdecke – „I’m in shock! Look, I’ve got a blanket.“ – SHERLOCK-Insider und warme Kuscheldecke für kalte Tage oder nervenaufreibende Serienfolgen, was will man mehr?

 

Dann bis morgen zur Farbe Rot 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s